Remscheider Abgeordnete treffen ihre Jugend-Landtags VertreterInnen

Am Freitag, den 5. September 2014 haben sich am Parlamentarischen Abend die Remscheider Abgeordneten mit ihren jugendlichen VertreterInnen getroffen. Die Vertreterin von Jutta Velte MdL war in diesem Jahr die 17jährige Schülerin Anne Marie aus Remscheid, die schon als Mitglied des Jugendrates der Stadt Remscheid Erfahrungen im politischen Umfeld gesammelt hat.

(mehr …)

NRW bekommt endlich ein modernes Bestattungsgesetz

Zur Verabschiedung des neuen Bestattungsgesetzes für Nordrhein-Westfalen erklärt Jutta Velte, integrationspolitische Sprecherin der GRÜNEN Fraktion im Landtag NRW:
„Das neue Bestattungsgesetz erkennt die religiöse Vielfalt in Remscheid und in ganz Nordrhein-Westfalen an. Es berücksichtigt individuelle, kulturelle und religiöse Bedürfnisse bei Begräbnissen besser als bisher. Denn zukünftig können neben Kirchen und Kommunen auch Religionsgemeinschaften Friedhöfe betreiben. (mehr …)

Bahnsperrung: Auch nach erneuten Gesprächen ist keine zufriedenstellende Lösung in Sicht

Im Rahmen eines Runden Tisches kamen Jutta Velte und die Remscheider Abgeordneten Wolf und Nettekoven heute mit Verkehrsminister Groschek und Vertretern von Deutscher Bahn, Abellio und des VRR zusammen, um nach Möglichkeiten zu suchen die geplante Vollsperrung des „Müngsteners“ während der Sommerferien doch noch abzuwenden, sie zumindest aber für alle  Betroffenen erträglich zu gestalten.

Dazu erklären die drei Abgeordneten:

„Leider erscheint auch nach Prüfung unserer Vorschläge, welche wir in der vorangegangenen Gesprächsrunde am 15. Mai eingebracht hatten, eine sechswöchige Vollsperrung der Bahnstrecke des „Müngsteners“ während der Sommerferien als die praktikabelste aller schlechten Lösungen. Dies zumindest bleibt die Auffassung der Deutschen Bahn, (mehr …)

Grüne Abgeordnete auf Hochschultour in Wuppertal

06-02-2014 Gruene_Rektor_GruppenbildAm 2. Juni begleitete Jutta Velte MdL ihre Kollegin und Sprecherin für Wissenschaft und Forschung der Grünen Landtagsfraktion, Dr. Ruth Seidl, auf der Hochschultour in die Bergische Universität Wuppertal.

Im Gästehaus der Bergischen Universität kamen die beiden Landtagsabgeordneten der Grünen mit Rektor Herrn Prof. Lambert T. Koch, dem Kanzler Herrn Dr. Kischkel, den Prorektoren Prof. Frommer und Prof. Scheffel, dem Hochschulratsvorsitzenden Herrn Dr. Beutelmann, der Gleichstellungsbeauftragten Frau Dr. Hornstein, Herrn Prof. Lietzmann, Herrn Prof. Hübner sowie dem AStA-Vorsitzenden Herrn Metz zusammen, um sich über den Regierungsentwurf des Hochschulzukunftsgesetzes auszutauschen. Von Seiten der Wuppertaler Grünen nahmen Verena Gabriel sowie Dennis Pirdzuns von der Grünen Hochschulgruppe an dem Besuch teil.

Zu den Themen gehörten die Ausgestaltung von guten Arbeitsbedingungen und die Hochschulfinanzierung. Ausführlich beleuchtet wurde auch die Frage, was Autonomie für die Hochschulen bedeutet und welche Steuerungsinstrumente angemessen und sinnvoll aus Sicht der Politik und der Hochschulen sind.

Die beiden Abgeordneten konnten in dem konstruktiven Gespräch viele Schnittmengen bei der grundsätzlichen Ausrichtung des neuen Hochschulgesetzes ausmachen und werden die Anregungen und Vorschläge aus Wuppertal in den weiteren parlamentarischen Prozess einbringen.